Gesundheitslots*innen

In Österreich haben viele Menschen nur begrenztes Wissen über Gesundheit. Hier setzt unser Projekt an: Wir möchten möglichst vielen Menschen Informationen über Gesundheit und das Gesundheits-System zugänglich machen.

Gesundheitslots*innen

In Österreich haben viele Menschen nur begrenztes Wissen über Gesundheit. Hier setzt unser Projekt an: Wir möchten möglichst vielen Menschen Informationen über Gesundheit und das Gesundheits-System zugänglich machen.

Gesundheitsinformation und -förderung

Im Projekt „Gesundheitslots*innen“ der Volkshilfe Wien fördern freiwillige Personen mit Migrationserfahrung seit mehr als 10 Jahren die Gesundheitskompetenz anderer Menschen mit Migrationsbiografie.

Die Gesundheitslots*innen informieren im Rahmen von Informationsveranstaltungen auf Deutsch und in vielen anderen Sprachen (u.a. auf Türkisch, Arabisch, Farsi, Englisch, Russisch, BKS, Somali und Deutsch) über verschiedene gesundheitsrelevante Themen und lotsen durch das österreichische Gesundheitssystem. Sie erwerben im Rahmen eines mehrwöchigen Lehrgangs die Berechtigung zur Tätigkeit als freiwillige Gesundheitslots*innen und halten ihr Wissen mit Fachvorträgen und Zusatzschulungen aktuell und auf dem neuesten Stand.

Themenschwerpunkte im Lehrgang:

  • Das österreichische Gesundheitssystem
  • Gesundheits-Sprache leicht gemacht!
  • Ernährung und Bewegung
  • Seelische Gesundheit
  • Alter und Demenz
  • Diabetes
  • Frauengesundheit
  • Männergesundheit
  • Kinder- und Jugendgesundheit

Die Gesundheitslots*innen sind Freiwillige, die selbst Migrationserfahrung haben. Sie haben in einem mehrwöchigen Lehrgang viel über das österreichische Gesundheitssystem und über Gesundheit gelernt. Sie geben die im Kurs gelernten Inhalte an ihre Familien und Freude und an Menschen in ihren Communities weiter. Dieses Wissen vermitteln die Lots*innen allein oder zu zweit im Rahmen von selbstorganisierten Veranstaltungen, in ihrer Herkunftssprache und/oder auf Deutsch.

 

Die Lots*innen können an regelmäßigen Treffen und Vorträgen zu weiteren Gesundheitsthemen teilnehmen. Dies ist wichtig für den Austausch der Lots*innen untereinander und auch um das Wissen auf dem aktuellsten Stand zu halten.  

Gesundheitslots*innen sind freiwillig tätig und in das Netz der Volkshilfe Wien eingebunden. Sie bekommen für das Abhalten von Informationsveranstaltungen eine finanzielle Aufwandsentschädigung.  

  • Frauen und Männer 
  • Personen mit einem Mindestalter von 18 Jahre m
  • Personen mit einem regulären Aufenthaltstitel in Österreich
  • Personen mit guten Deutschkenntnissen (mindestens B1-Level Unterrichtssprache im Kurs ist Deutsch) 
  • Personen mit sehr guten Kenntnissen einer anderen Sprache/Herkunftssprache 
  • Personen mit Interesse an Gesundheitsthemen 
  • Personen, die Freude am Umgang mit Menschen haben 
  • Personen mit der Bereitschaft, Inhalte vor einer Gruppe vorzutragen
  • Personen mit einem großen sozialen Netz in einer Gemeinschaft mit Migrant*innen 
  • Personen mit langfristigem Interesse an dem Projekt 

Um Gesundheitslots*in zu werden muss man an einem Kurs teilnehmen. Dieser findet alle zwei Jahre über einen Zeitraum von 2 Monaten meist im Herbst statt.  

Kontakt über die Website, über das Projektteam oder über einen Infoabend -> Bewerbungsbogen anfordern/mitnehmen -> Bewerbungsbogen ausfüllen + aktuellen Lebenslauf senden -> Persönliches Kennenlerngespräch -> Entscheidung über eine Aufnahme in den Lehrgang + Einreichung persönlicher Dokumente -> Lehrgangsstart

  • Wissenserwerb zum österreichischen Gesundheitssystem und zu vielen verschiedenen Gesundheitsthemen
  • Unterstützung bei Informationsveranstaltungen (Buddy System), regelmäßige Reflexionsgespräche mit dem Projektteam
  • Zugehörigkeit zu einem großen Pool von Lots*innen & regelmäßige Treffen 
  • Pro selbstorganisierte Veranstaltung gibt es eine finanzielle Aufwandsentschädigung
  • Wenn man Teilnehmer für einen Vortrag organisiert, bekommt man auch eine kleine Aufwandsentschädigung 
  • Teil der Volkshilfe Wien: großes Freiwilligennetzwerk mit verschiedenen Angeboten 

Aktuell ist die Volkshilfe Wien wieder auf der Suche nach neuen Gesundheitslots*innen und bietet ab Oktober 2024 einen 2-monatigen Lehrgang an.

Alle Infos zur Bewerbung gibt es hier:

  1. Infoabend für Personen, die sich für die Tätigkeit als Gesundheitslot*in interessieren: 10.Juni, 17:00Uhr – 18:30Uhr, Stadtbalkon/ Bloch Bauer Promenade 13/2/Top 2+2A, 1100 Wien bzw. Interesse direkt per Telefon oder Email an das Projektteam kommunizieren
  2. Beim Infoabend können Interessent*innen sich einen Bewerbungsbogen mitnehmen bzw. den auch über Mail bei uns anfordern (Email: gesundheitslots_innen@volkshilfe-wien.at)
  3. Interessent*innen füllen den Bewerbungsbogen aus und senden diesen gemeinsam mit einem Lebenslauf an: gesundheitslots_innen@volkshilfe-wien.at; die Bewerbungsunterlagen sollten bis 5.Juli 2024 einlangen
  4. Einladung zu persönlichen Kennenlerngesprächen im Stadtbalkon basierend auf Grundlage Bewerbungsbogen + Lebenslauf: zwischen 8.Juni – 23.August 2024
  5. Entscheidung für Aufnahme von Bewerber*innen in den Lehrgang: zwischen 26.8. – 30.8. 2024 > wird mit Email mitgeteilt