Housing First

Housing First

HOUSING FIRST

Auf­grund der der­zei­ti­gen Situa­ti­on bie­ten unse­re Bera­tungs­stel­len bis auf wei­te­res nur und aus­schließ­lich tele­fo­ni­sche Bera­tun­gen an!

Tele­fo­ni­sche Erreichbarkeit:

Mo-Fr: 09:00 – 12:00 Uhr

Bit­te wäh­len Sie 0676 87 844 223 für all­ge­mei­ne Fra­gen und Wei­ter­ver­mitt­lung zu einer/einem Sozialarbeiter*in.

Sie kön­nen uns auch ger­ne ein Mail schrei­ben: housingfirst@volkshilfe-wien.at

 

Housing First ist ein Ange­bot für Ein­zel­per­so­nen, Paa­re und Fami­li­en, die schon län­ger woh­nungs­los sind und spe­zi­el­le Lebens­si­tua­tio­nen (Erkran­kung, Sucht, etc…) zu bewäl­ti­gen haben, als auch sol­che, die erst kürz­lich woh­nungs­los gewor­den sind oder akut von Woh­nungs­lo­sig­keit bedroht sind.

Am Beginn der Betreu­ung wird gemein­sam ein Woh­nungs­pro­fil erstellt, nach dem dann eine pas­sen­de Genos­sen­schafts­woh­nung mit eige­nem Miet­ver­trag gesucht wird.  Die Betreu­ung beruht auf Frei­wil­lig­keit und erfolgt unab­hän­gig vom auf­rech­ten Miet­ver­hält­nis. Ziel der Betreu­ung ist der lang­fris­ti­ge Erhalt der eige­nen Wohnung!

Die Inhal­te wer­den in einer respekt­vol­len Betreu­ungs­be­zie­hung gemein­sam zwi­schen Kund*innen und diplo­mier­ten Sozialarbeiter*innen von Housing First ver­ein­bart. Die Unter­stützung erfolgt dabei je nach Bedarf u.a. bei fol­gen­den The­men, Auf­ga­ben und Herausforderungen:

  • Alle The­men rund um den Wohnungserhalt
  • Im Bedarfs­fall Beglei­tung zu Ämtern und Behörden
  • Ent­wick­lung von per­sön­li­chen Perspektiven
  • Aus­ein­an­der­set­zung mit Suchtproblematiken
  • Unter­stützung bei der Aus­bil­dungs- und Arbeitssuche
  • Unter­stützung bei finan­zi­el­len Fra­gen (Schul­den­re­gu­lie­rung, Haus­halts­plan, etc.)
  • Ver­mitt­lung von unter­stüt­zen­den Ressourcen

Fol­gen­de Kri­te­ri­en müs­sen erfüllt sein:

  • Vor­lie­gen von Obdach­lo­sig­keit, Woh­nungs­lo­sig­keit oder unmit­tel­bar dro­hen­de und unab­wend­ba­re Wohnungslosigkeit
  • Betreu­ungs­be­darf
  • Eige­ne miet­ver­trag­lich abge­si­cher­te Woh­nung wird als erstre­bens­wer­tes Ziel angesehen
  • Voll­jäh­rig­keit (aus­ge­nom­men Kin­der im Familienverband)
  • För­der­be­wil­li­gung des Bera­tungs­zen­trums Woh­nungs­lo­sen­hil­fe bzWO

Wie kön­nen wir Ihnen helfen?

Ers­te Schritte

Sofern eine För­der­be­wil­li­gung vom bzWO vor­liegt, kann ein Erst­ge­spräch ver­ein­bart wer­den. Die­ses dient zur Abklä­rung, ob die Vor­aus­set­zun­gen für eine Auf­nah­me bei Housing First gege­ben sind bzw. ob wir für Sie das rich­ti­ge Ange­bot haben. Je nach Kapa­zi­tät der Ein­rich­tung wer­den Sie auf eine War­te­lis­te gesetzt oder die Zusam­men­ar­beit kann sogleich beginnen.

Soll­ten Sie auf die War­te­lis­te gesetzt wer­den, so sichert Ihnen ein regel­mä­ßi­ger Tele­fon­kon­takt den Ver­bleib auf der Warteliste.

Brin­gen Sie bit­te fol­gen­de Unter­la­gen zum Erst­ge­spräch mit:

  • Gül­ti­ger Lichtbildausweis
  • För­der­be­wil­li­gung des Bera­tungs­zen­trums Woh­nungs­lo­sen­hil­fe (bzWO)

 

Fol­der Housing First

Kontakt & Information
Wir informieren und beraten Sie gerne!
DSA Martin Jagoditsch
0676 8784 4223
Favoritenstraße 83
1100 Wien
Fördergeber
Die Volkshilfe Wien wird unterstützt durch Fonds Soziales Wien

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.