Zum Inhalt hüpfen

Kinderarmut abschaffen!

Jedes fünfte Kind in Österreich lebt laut Statistik Austria in Armut oder ist armutsgefährdet. Kinderarmut bedeutet nicht nur das Fehlen materieller Güter – betroffene Kinder sind auch in hohem Maße ausgrenzungsgefährdet, weil finanzielle Armut häufig von sozialer Teilhabe ausschließt.

Damit Entwick­lungsmöglichkeiten und Zukunftschan­cen von Kindern und Jugendlichen nicht weiter von den finanziellen Möglichkei­ten und Mitteln der Eltern abhängen, hat die Volkshilfe Österreich ein Modell der Kindergrundsicherung entwickelt. Dabei handelt es sich um einen monatlichen Geldbetrag von maximal 625 Euro, der als kindsbezogene Leis­tung für alle Kinder bis 18 Jahre ausge­zahlt wird.

Alle Informationen zur Kampagne “Kinderarmut abschaffen!” und dem Modell der Kindergrundsicherung finden Sie auf der Website der Volkshilfe Österreich.

Copyright © 2016 Volkshilfe Wien