Zum Inhalt hüpfen

Wann und wie geht es los?

 

Als Einstieg in das Mentoring-Projekt bieten wir eine thematisch ausgewogene und spannende Einschulung für die teilnehmenden Freiwilligen, die vorab bereits zu einem Einzelgespräch bei einer Mitarbeiterin des Projekt-Teams waren. Die Teilnahme daran ist Voraussetzung, um als Mentor*in tätig werden zu können. Leider können keine Alternativ-Termine angeboten werden.

 

Aufgrund der Maßnahmen der Behörden zum Umgang mit dem Coronavirus (COVID-19), verzögerte sich der Start der 3. Runde von Care Leaver Mentoring. Die Einschulung wurde 2020 auf zwei halbe Tage aufgeteilt, welche beide besucht werden müssen, um am Projekt als Freiwillige*r teilzunehmen.

 

 

EINSCHULUNG FÜR CARE LEAVER-MENTOR*INNEN 2020

 

TAG 1/2

Sa., 27.06.2020, 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr:

 

Programm:

Das Leben in den WGs der Volkshilfe Wien

Nach einem allgemeinen Kennenlernen der Teilnehmer*innen und Vortragenden gibt eine Vertreterin der sozialpädagogischen Wohngemeinschaften der Volkshilfe Wien einen Input zum Leben in unseren WGs. Sie wird dabei sowohl Allgemeines zur Fremdunterbringung von Kindern und Jugendlichen in Wien/Österreich erklären als auch spezifische Dinge zu den WGs der Volkshilfe Wien erörtern.

 

Jugendliche auf dem Weg in die Selbständigkeit

Für den Prozess der Verselbständigung von Jugendlichen stehen betreute Trainingswohnungen zur Verfügung. Das JugendWohnen (JuWo) der Volkshilfe Wien findet in diesen Wohnungen außerhalb der bestehenden Wohngemeinschaften statt und gibt Jugendlichen im Alter von 16 Jahren bis 18 Jahren die Gelegenheit, selbständiges Wohnen zu trainieren. Eine Vertreterin des JuWo erzählt von den Rahmenbedingungen, wichtigen Anlaufstellen, Herausforderungen und Themen, die Mentor*in und Mentee in dieser Zeit beschäftigen.

 

TAG 2/2

Sa., 11.07.2020, 10.00 bis ca. 14.30 Uhr

 

Programm:

Meine Rolle als freiwillige Mentorin / freiwilliger Mentor

In diesem Teil werden mögliche Problemfelder und besondere Herausforderungen der freiwilligen Tätigkeit mit Jugendlichen in den WGs angesprochen. Wer ist wofür zuständig und an wen kann sich die*der Freiwillige wenden, wenn sie*er nicht weiter weiß? Warum sind Grenzen ein essentielles Thema in der Freiwilligenarbeit und was bedeutet Psychohygiene?

 

Mein*e Mentee und ich: Einstieg in die Arbeit mit künftigen Care Leavern

Erfahrungen, die in der jeweiligen Herkunftsfamilie gemacht wurden, hinterlassen bei den betroffenen Jugendlichen Spuren, die oft nicht auf den ersten Blick erkennbar sind. Mit professioneller Anleitung wird auf die Besonderheiten, Herausforderungen und Möglichkeiten innerhalb dieser Zielgruppe eingegangen.

Wie kann ich eine Beziehung zu jemandem aufbauen, die*der bis dato in Beziehungen meist enttäuscht wurde? Wie kann ich reagieren, wenn ich auf Ablehnung stoße? Warum ist es wichtig, dass ich meine Erwartungen immer wieder aufs Neue an die jeweilige Situation anpasse?

 

Neben Input ist genügend Zeit für Fragen und Diskussionen – aber auch für Pausen 🙂 – eingeplant.

Wir freuen uns auf dich!

 

Kontakt:

 

Doris Moravec

Projektleitung & Leitung Freiwilligenmanagement

Tel. Nr.: 0676/8784 4901

E-Mail: freiwillig@volkshilfe-wien.at

 

Romana Weilguni

Projektkoordination

Tel. Nr.: 0676/8784 4905

E-Mail: freiwillig@volkshilfe-wien.at

 

Wir freuen uns sehr über dein Interesse und die Bereitschaft, dich als Mentorin oder Mentor zu engagieren, können aber nicht garantieren, dass jede Person, die sich für ein Mentoring interessiert, auch in das Programm aufgenommen werden kann.

 

 

Copyright © 2016 Volkshilfe Wien