Zum Inhalt hüpfen

Wo ist unser gewohntes Leben hin?

 
Autorin: Ella Rosenberger
Betriebsleitung Sozialökonomischer Betrieb @ Volkshilfe Wien 
 

Selbst der Hund ist unzufrieden, weil der tägliche Weg ins Büro um seine gewohnten Leckerli abzuholen, fehlt doch sehr! Da saust Egon normalerweise durch die langen Gänge und bringt noch etwas mehr Stimmung in unser SÖB- Trubel- Leben … mein Hauptstandort, ja da sind viele, viele Menschen beschäftigt, in verschiedenen ganz unterschiedlichen Bereichen! Da ist immer etwas los, da kann es durchaus auch sehr laut zugehen und plötzlich… von heute auf morgen… wirkt die Holzmanngasse nun richtig verweist… wenige Büros sind besetzt, kaum Stimmen dringen durch die Hallen, eher da und dort mit Abstand und Maske, ein ruhiges emsiges Arbeiten. Diese Situation lässt einen ehrfürchtig innehalten und hineinhorchen ins System, was können wir mitnehmen? Was wird uns positiv gelingen?

Mitnehmen werden wir…die Videokonferenz…durchaus spannend und lustig! Damit entdeckten unsere Teams auch eine neue Form des Zusammenarbeitens! Weil gemeinsam gelingt uns viel Positives!

 

“Die im Artikel dargelegte Meinung entspricht nicht in jedem Fall jener der Volkshilfe Wien. Im Sinne der Abbildung eines pluralistischen Meinungsspektrums lassen wir unterschiedlichste Stimmen der Zivilgesellschaft bei uns zur Wort kommen.” 
Copyright © 2016 Volkshilfe Wien