Zum Inhalt hüpfen

Volkshilfe Wien-Führung unterschreibt Petition “Keine Kürzung der Mindestsicherung!”

Weil wir geschlossen für ein soziales und menschliches Miteinander eintreten!

Das Führungsteam der Volkshilfe Wien positioniert sich klar gegen die von der Bundesregierung geplante Kürzung der Mindestsicherung und hat aus diesem Grund die Petition „Keine Kürzung der Mindestsicherung!“ von SOS Mitmensch geschlossen unterschrieben.

Neben dem Vorsitzenden der Volkshilfe Wien und ehemaligem Sozialminister Rudolf Hundstorfer haben die beiden Geschäftsführer Tanja Wehsely und Otto Knapp sowie alle Bereichsleiter die Petition unterzeichnet.

Rudolf Hundstorfer sieht in der Reform der Mindestsicherung eine Verschärfung der Situation vieler Armutsbetroffener, insbesondere Kinder: „Die Mindestsicherung ist das letzte soziale Netz zur Existenzsicherung für Erwachsene und Kinder. Von den geplanten Kürzungen der Mindestsicherung sind Kinder aber besonders stark betroffen. Ihre Lebensbedingungen werden verschlechtert und ihre Zukunftschancen massiv eingeschränkt. Deshalb unterstützte ich die Initiative gegen Kürzung der Mindestsicherung. Bekämpfen wir Kinderarmut anstatt diese zu forcieren!“

Die Presseaussendung von SOS Mitmensch zum Thema finden Sie hier: OTS SOS Mitmensch

Copyright © 2016 Volkshilfe Wien