Wohn­FAIR­mitt­lung

Wohn­FAIR­mitt­lung

Wohn­FAIR­mitt­lung

Die Wohn­FAIR­mitt­lung ist eine Anlauf­stel­le zur Ver­mitt­lung leistbarer
Wohnungen für am Woh­nungs­markt benach­tei­lig­te Personen. Darunter fallen Allein­er­zie­hen­de, Ein­zel­per­so­nen und Familien mit geringem Einkommen.
Private Vermieter*innen werden im Prozess der Woh­nungs­ver­ga­be und der Ver­mie­tung beraten, unter­stützt und begleitet.
Die Wohn­FAIR­mitt­lung übernimmt die Suche und Vor­auswahl von passenden Mieter*innen und begleitet diese beim Einzug.

Unsere Ziel­grup­pe

Vermieter*innen

  • Vermieter*innen mit sozialen Interessen,
  • Vermieter*innen (besonders Eigentümer*innen von einzelnen Wohnungen), die die VHW als Bin­de­glied (Sicher­heits­fak­tor), sowie die kos­ten­lo­se VHW Expertise (rechtlich, sozi­al­ar­bei­te­risch, media­to­risch) nützen möchten und
  • Vermieter*innen, die aufgrund der ver­min­der­ten Anfrage ihrer gewöhn­li­chen Klientel (speziell Airbnb Vermieter*innen), weniger/keine Einnahmen erzielen können.

Mieter*innen

  • Menschen, die bei Bekannten/Verwandten unter­ge­bracht sind — Stichwort “Ver­steck­te Wohnungslosigkeit”

Von Ver­steck­ter Wohnungslosigkeit wird dann gespro­chen, wenn Menschen vor­über­ge­hend bei Freundinnen/Freunden, Bekannten oder Ver­wand­ten leben. Die Betrof­fe­nen nehmen keine öffent­li­che Hilfe in Anspruch und sind so unsicht­bar für das System der Wohnungslosenhilfe.
Ein beson­de­res Augenmerk wird hier vor allem auf Frauen gelegt, die, aus Angst vor Stig­ma­ti­sie­rung, nicht auf ihre Notlage auf­merk­sam machen wollen. Viele der Betrof­fe­nen sind Allein­er­zie­he­rin­nen und haben Angst, von ihren Kindern getrennt zu werden, sollte ihre Notlage bekannt werden.

  • Menschen, die in befris­te­ten Miet­ver­hält­nis­sen leben

Aktuell ist die Lage für viele Familien, deren befris­te­ter Miet­ver­trag endet, besonders schwierig, da sie aufgrund der Corona-Krise ihren Job verloren haben oder gezwungen waren, Arbeits­stun­den zu redu­zie­ren und nun mit der immer größer werdenden Menge an Woh­nungs­su­chen­den kon­kur­rie­ren müssen.

Finden die betrof­fe­nen Familien nicht recht­zei­tig eine neue Wohnung, droht ihnen Delo­gie­rung und in der Folge ein Leben in ver­steck­ter Wohnungslosigkeit oder Unter­brin­gung in Einrichtungen der Wiener Wohnungslosenhilfe.

Unser Angebot

Für Vermieter*innen

  • Vor­ge­spräch
    Wünsche und Vor­stel­lun­gen von der/dem künftigen Mieter*in und dem Mietverhältnis
  • Suche nach passenden Mieter*innen
  • Unver­bind­li­ches, beglei­te­tes Ken­nen­ler­nen in den VHW Räumlichkeiten
  • Besich­ti­gun­gen mit poten­zi­el­len Mieter*innen
  • Recht­li­che Beratung
    MV Erstel­lung, Auf­klä­rung über Rechte und Pflichten, etc.
  • VHW als Bin­de­glied und Ansprech­part­ner vor und nach der Mietvertragsunterzeichnung
  • VHW als Früh­warn­sys­tem z.B. bei Mietrückstand
  • Mediation
    VHW als Schlichtungsstelle

Für Mieter*innen

  • Wohnraum ohne Provision
  • Rechts­kon­for­mer Mietvertrag
    nach MRG
  • Unter­stützung beim Orga­ni­sie­ren von finan­zi­el­len Mitteln für die Anmie­tungs­kos­ten, Möbel, etc.
  • Unter­stützung bei Antrag­stel­lun­gen HIBL, WBH, Wiener Netze, etc.
  • Unter­stützung beim Einzug
    Energie-Ummeldung, Transport, Ver­si­che­rung, etc.
  • Sozi­al­ar­bei­te­ri­sche Beratung
    Ankommen in der Nach­bar­schaft, Umgang mit Energie, Lüften, Abfall, Ordnung in der Wohnung, etc.
  • Wohn­coa­ching

Kontakt & Information
Wir informieren und beraten Sie gerne!
01/360 64-4343
Erdbergstraße 216A/Stiege 1/Top1
1030 Wien


Fördergeber
Die Volkshilfe Wien wird unterstützt durch Fonds Soziales Wien

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.