Zum Inhalt hüpfen

Integration und Interkulturarbeit

Österreich ist eine Migrationsgesellschaft. Menschen aus verschiedenen Ländern der Welt finden aus unterschiedlichsten Gründen in Wien eine neue Heimat. Die erfolgreiche Integration und Teilhabe in die neue Gesellschaft ist ein längerfristiger Prozess, zu dessen Gelingen ein respektvolles Miteinander gehört.

Schwierige Startbedingungen und eingeschränkte Möglichkeiten zur Existenzsicherung haben hierbei speziell hilfs- und schutzbedürftige Fremde. Um die Teilhabechancen der Menschen zu verbessern und sie bei der schnellen Eingewöhnung in Österreich zu unterstützen, steht ihnen seit 2002 das Angebot der Unterbringung, Betreuung und Beratung des Fachbereichs Integration und Interkulturarbeit der Volkshilfe Wien zur Verfügung.

Diese findet im Sinne der Grundversorgungsvereinbarung unter Achtung der Menschenwürde und unter Beachtung der Familieneinheit (einschließlich der Partnerschaft) statt. Darüber hinaus spiegeln sich die Grundhaltungen der Wiener Flüchtlingshilfe in der Arbeitsweise der Einrichtungen. Besonderen Stellenwert finden hier die Mehrsprachigkeit und die Diversität des Teams, die einen wesentlichen Einfluss auf die Förderungen von Kultur der Vielfältigkeit einnimmt. Durch die Betreuungsleistung wird die Selbstbestimmtheit der Zielgruppe und ihre gesellschaftliche Teilhabe gefördert, sowie hoher Wert auf die Wahrung ihrer Rechte gelegt.

Der Fachbereich Integration und Interkulturarbeit entwickelt und realisiert ebenso verschiedene Projekte zur Förderung der gesellschaftlichen Integration und Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund.

Copyright © 2016 Volkshilfe Wien