Zum Inhalt hüpfen

Was ist ein “Buddy”?

Buddies” sind PatInnen, welche mindestens 18 Jahre alt sind, die deutsche Sprache gut beherrschen (österr. Staatsbürgerschaft ist nicht notwendig), und sich langfristig (mindestens 1 Jahr) verpflichten können, einmal in der Woche für einige Stunden mit dem geflüchteten Kind/Jugendlichen Zeit zu verbringen.

Erwartungen an den/die PatIn

  • Offenheit, Geduld, Reife
  • Psychische Belastbarkeit (v.a. im Umgang mit Trauma)
  • Respektvoller Umgang mit Menschen unterschiedlicher Kulturen
  • Verlässlichkeit: Gute Einschätzung der persönlichen Ressourcen, allen voran: Zeit!
  • Gute Deutschkenntnisse, Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil
  • Vorerfahrung in der Arbeit mit Kindern von Vorteil, aber nicht verpflichtend
  • Ausfüllen des Fragebogens für PatInnen
  • Strafregisterbescheinigung „Kinder- und Jugendfürsorge“ (Kosten werden rückerstattet)
  • Lebenslauf und Motivationsschreiben
  • Einzelgespräch mit einem/einer VertreterIn des Projekt-Teams
  • Teilnahme an verpflichtenden Schulungen (vor und während der Patenschaft) und regelmäßigen Reflexionstreffen

Aufgaben des/der PatIn

  • Langfristiges und regelmäßiges (1x/Woche) Treffen mit dem Patenkind/-jugendlichen
  • Unterstützung im Alltag des Kindes/Jugendlichen, z.B. Begleitung bei Terminen, Unterstützung bei Hausaufgaben
  • Hilfe beim Erlernen der deutschen Sprache
  • Hilfe bei der Orientierung in Wien, z.B. der Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel
  • Gemeinsame Freizeitaktivitäten
  • Hilfe bei Problemen in der Schule und Fragen zu Ausbildung, Arbeit und Bildung
  • Teilnahme an verpflichtenden Schulungen (vor und während der Patenschaft) und regelmäßigen Reflexionstreffen
Copyright © 2016 Volkshilfe Wien