Zum Inhalt hüpfen

Liebe und Respekt für ALLE

 

Autor*in: anonym
AABF – aleviten Österrich

 

Wir erleben eine Zeit in der die ganze Welt in psychologischer und wirtschaftlicher Hinsicht zu kämpfen hat. Aufgrund dieser Pandemie (Covid 19 Coronavirus) starben viele Menschen auf der Welt und viele werden immer noch im Krankenhaus behandelt. Hinsichtlich unseres Glaubens, unserer Philosophie und unserer Sicht auf das Leben, fühlen wir die gleiche Liebe und den gleichen Respekt für jedes Lebewesen auf der Erde, ohne Religion, Sprache und Rasse zu diskriminieren.

In diesem Prozess haben wir viele Initiativen unternommen, sowohl unseren Mitgliedern auch allen anderen Menschen, mit denen wir das gemeinsame Problem teilen, zu helfen und Sie zu unterstützen. Wir haben in Europa sowie auch in Österreich Krisenstabstellen eingerichtet. 

Um eine sichere Kommunikation in jeder Region herzustellen, wurden Personen (hauptsächlich Mitglieder unserer Vereine) identifiziert und ihre Kontaktinformationen veröffentlicht. Alle unsere Vereinsverbände (in Österreich) haben ein internes Kommunikationsnetzwerk geschaffen. Die Tiroler alevitische Jugend hat in Zusammenarbeit mit dem alevitischen Kulturzentrum in Jenbach an zahlreiche Menschen, ab dem Alter von 60 Jahren, kostenlose Masken, Desinfektionsmittel und Flüssigseife verteilt. Unser Verein in Vorarlberg hat eine Hilfsaktion in der Türkei gestartet, bei der Menschen, die diesem Pandemie-Prozess ausgesetzt waren, finanziell unterstützt wurden. Dadurch wurden Hilfspakete an sämtliche Betroffene, persönlich von unseren engsten Mitgliedern in der Türkei übergeben. Dies ist offiziell auch belegt worden und kann jederzeit in den sozialen Medien nachverfolgt werden.

Es wurden ebenso an viele Menschen, die über 60 Jahre alt sind, Unterstützungen und Hilfeleistungen gewährt. Unsere alevitischen Ortsvereine haben in allen Bundesländern  Hilfskampagnen für Menschen gestartet, die finanziell in Not sind und einen wirtschaftlichen Beitrag dafür geleistet, damit diese hilfsbedürftigen Menschen diesen Prozess überwinden können. Gleichzeitig werden freiwillig von den weiblichen Mitgliedern der Ortsvereine, Schutzmasken für bedürftige Einrichtungen in Österreich genäht. 

Alle aktuellen Geschehnisse und Erklärungen der offiziellen Institutionen Österreichs werden auf dem schnellsten Weg über die eingerichteten sozialen Netzwerke und Kommunikationsgruppen, innerhalb kürzester Zeit übermittelt. Wir als AABF sind uns der Verantwortung bewusst und werden mit allen unseren Institutionen in Wien, Graz, St. Pölten, Berndorf, Wels, Perg, Linz, Salzburg, Steyr, Jenbach, Kufstein, Innsbruck, Imst, Vorarlberg und Wr. Neustadt, jegliche Verantwortung übernehmen um der Gesellschaft so gut wie möglich Hilfe in finanzieller und moralischer Hinsicht zu leisten.  

Wir sind der festen Überzeugung, dass wir gemeinsam in der Lage sein werden auch diese Krisensituation gut und in erster Linie gesund zu bewältigen. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Menschen die solidarisch und zum Wohle der Allgemeinheit weiterhin die notwendigen Entscheidungen treffen sowie die richtigen Schritte setzen von ganzem Herzen bedanken.

Bleiben Sie gesund.

 

“Die im Artikel dargelegte Meinung entspricht nicht in jedem Fall jener der Volkshilfe Wien. Im Sinne der Abbildung eines pluralistischen Meinungsspektrums lassen wir unterschiedlichste Stimmen der Zivilgesellschaft bei uns zur Wort kommen.” 

AABF BİLEŞENLERİ PANDEMİ SÜRECİNE KATKILARI
Tüm dünyanın psikolojik ve ekonomik anlamda mücadele ettiği zor bir dönemden geçiyoruz.Bu pandemi (covid 19 koronavirüs) nedeniyle Dünyada birçok insan hayatını kaybetti ve pekçoğuda halen hastanelerde tedavi görmekte.Biz inancımız,felsefemiz ve hayata bakışımız gereği yeryüzünde varolan her canlıya ve din,dil,ırk ayrımı yapmadan her insana eşit sevgi ve saygı duyarız.Bu süreçte de hem kendi canlarımıza hem ortak sorunu paylaştığımız tüm insanlara yardım ve destek olabilmek adına birçok girişimde bulunduk.
Avrupa ve Avusturya’da kriz masaları oluşturuldu.Her bölgede güvenli iletişim kurulabilecek  insanlar belirlenerek bu kişilerin iletişim bilgileri yayınlandı.
Tüm bölgelerde derneklerimiz iç iletişim ağı oluşturdu.Tirol Alevi Gençliği ile beraber  Jenbach AKM tarafından  60 yaş üzerindeki canlara, maske, dezenfektan  ve sıvı sabun dağıtımları yapıldı. Bu süreçte kök bağımız olan Türkiye deki canlarımız için Voralberg derneğimiz maddi yardım kampanyası ile durumu iyi olmayan canlarımıza el uzattı ve gıda Paketleri ile 90 ailenin üzerinde aile yardımda bulunuldu ve çalışmalar devam etmekte.
60 yaş üzeri olan tüm insanlara  destek ve yardımlar sağlandı.
Derneklerimiz maddi anlamda desteğe ihtiyacı olan insanlar için yardım kampanyaları başlatarak biraz da olsa bu süreci atlatmaya ekonomik katkı sunmuşlardır.
Derneklerimiz bünyesinde kadın canlarımız Avusturya’da ihtiyacı olan kurumlar için gönüllü maske dikimine başlamışlardır.
Avusturya resmi kurumlarınca yapılan tüm açıklamalar hızlı bir şekilde tüm üyelerimizle paylaşılarak mevcut kurallara uyulması konusunda hemfikir olunmuştur.AABF bileşenleri olarak Wien,Graz,St.Pölten,Berndorf,Wels,Perg,Linz, Salzbug,Steyr,Jenbach,Kufstein,Innsbruck,Imst,Voralberg,Wr.Neustadt olarak bundan sonra ki süreçte de tüm kurumlarımızla maddi ve manevi anlamda her türlü görevi üstlenmeye devam edeceğiz.
Tüm Dünyanın bu zor süreci en az zararla atlatması umuduyla sevgiler



 

Copyright © 2016 Volkshilfe Wien