Zum Inhalt hüpfen

Wie unterstützt mich die Volkshilfe Wien?

 

Jede*r Mentor*in wird von der Volkshilfe Wien professionell begleitet und unterstützt. Sowohl vor Beginn eines Tandems, als auch während des Beziehungsaufbaus zwischen Mentor*in und Mentee, stehen das Freiwilligenmanagement und die Sozialpädagog*innen der WGs dem/der Freiwilligen zur Verfügung. Die intensive Phase der Begleitung ist dabei auf das erste Jahr des Mentorings begrenzt, wobei die*der Mentor*in auch im Anschluss sämtliche Freiwilligen-Angebote der Volkshilfe Wien wahrnehmen kann.

Ein besonderes Augenmerk wird auf den Einschulungs-Tag vor Beginn des Tandems gelegt. Dieser soll sicherstellen, dass alle Freiwilligen sich in ihrer Rolle wohl fühlen und eine längerfristige, positive Beziehung zu ihren Mentees aufbauen können. Nur so kann das Projekt erfolgreich sein!

Wie dich die Projektleitung unterstützt

  • Fachlich und sozial kompetente Koordinierung und Unterstützung
  • Beratung und Vorbereitung durch das Projektteam
  • Organisation eines verpflichtenden Einschulungs-Tags (7 UE, samstags; Details unter Menüpunkt „Wie bewerbe ich mich?“)
  • Hilfestellung bei der Freizeitgestaltung
  • Organisation von gemeinsamen Aktivitäten
  • Regelmäßige Reflexionstreffen mit anderen Mentor*innen und dem Projekt-Team
  • Zugang zu Fortbildungs- und Gruppen-Supervisions-Angeboten für Freiwillige der Volkshilfe Wien

Ein Tandem ist sowohl von Seiten der Mentorin*des Mentors, als auch von Seiten des*der Jugendlichen jederzeit kündbar. Das Projekt-Team steht in einem solchen Fall unterstützend zur Seite.

Copyright © 2016 Volkshilfe Wien