Zum Inhalt hüpfen

Informieren und zusammenhalten

 
Autor: Naem Khan 
Mitarbeiter @ Kaschmir Kulturzentrum
 

Während der Covid-19-Krise hilft der Verein Kaschmir Kulturzentrum den Migranten aus Kaschmir, Indien und Pakistan, in alle Lebenslagen. Viele unserer Mitglieder arbeiten bei Medizinversorgungsunternehmen wie KWIZDA und HERBA Pharmahandel. Sie stellten uns Masken, Desinfektionsmittel und Gummischutzhandschuhe für die Schutzbedürftigen zur Verfügung. Wir stehen auch in engem Kontakt mit Familien in Not, um denjenigen zu helfen, die das Lebensmittel und anderen Hilfsmittel brauchen. Wir arbeiten auch eng mit dem Österreichischen Integrationsfonds zusammen um die Aktuellen Informationen hinsichtlich der COVID-19 in Österreich zu veröffentlichen. Außerdem haben wir die Anweisungen und vorbeugenden Maßnahmen hinsichtlich über die neuartigen Coronavirus-Pandemie in unserer täglichen Online-Zeitung „Voice of Vienna und auf unserer Facebook Website „Kashmir Culture Center Vienna“ veröffentlicht.

Wir arbeiten in diesen Zusammenhang auch mit dem „Pakistan Community Forum Austria“ (PCFA) zusammen. PCFA ist der Dachverband der 28 pakistanischen NGOs und Gruppen für die Unterstützung der Migrantengemeinschaft in Österreich. Sie machen auch die aktuelle Informationen regelmäßig auf ihre Webseite „Pakistan Community Forum Austria“ mit den neuesten Aktualisierungen sowie vorbeugenden Maßnahmen aus verschiedenen Quellen der Stadt Wien und der österreichischen Bundesregierung bekannt. Sie sind auch in ständigem Kontakt mit ihrem breiten Netzwerk der Mitgliedern aus ganz Österreich und erreichen Menschen in Not.

Sie helfen auch Menschen, die aufgrund der Einstellung des Flugbetriebs wegen Covid-19 aus der Schubhaft entlassen worden; bei der Unterbringung sowie stellen ihnen die notwendige Informationen bezüglich der  Rechtshilfe, Caritas und Diakonie Flüchtlingsdienst zur Verfügung.

Aufgrund des Lockdown/der Ausgangsperre in Pakistan und Kaschmir; Millionen von Familien, die von der täglichen Arbeit leben, sind in Not und brauchen dringend das Lebensmittel und den Lebensunterhalt. Der Amtsträger der PCFA haben von eigner Geldern das Lebensmittel für mehr als 400 Familien in fünf verschiedenen Regionen von Kaschmir und Pakistan für einen ganzen Monat gekauft und gespendet (Siehe beigelegte Fotos). Darüber hinaus wird über WhatsApp und telefonische Beratung rund um die Uhr aktuelle Informationen und Beratung in nahezu allen Lebensbereichen bereitgestellt. Wir stehen auch in ständigem Kontakt mit dem ÖIF, um die neuesten Updates und Informationen zu COVID-19 zu erhalten und sofort weiter zu leiten.

 

“Die im Artikel dargelegte Meinung entspricht nicht in jedem Fall jener der Volkshilfe Wien. Im Sinne der Abbildung eines pluralistischen Meinungsspektrums lassen wir unterschiedlichste Stimmen der Zivilgesellschaft bei uns zu Wort kommen.“



Copyright © 2016 Volkshilfe Wien