Zum Inhalt hüpfen

“Kochen mit Rudi” im Winternotquartier der Volkshilfe Wien

Hundstorfer, Wehsely, Freiwillige kochen für Obdachlose im Volkshilfe Wien-Notquartier. Die Wärmestube im 22. Bezirk soll ganzjährige Aufenthaltsmöglichkeit für obdachlose Menschen werden.

Gemeinsames Kochen verbindet: Volkshilfe Wien-Vorsitzender Rudolf Hundstorfer und Geschäftsführerin Tanja Wehsely schwangen am Wochenende gemeinsam mit Freiwilligen der Volkshilfe Wien und befreundeten “Stadtmenschen” den Kochlöffel. Für die rund 70 obdachlosen Männer und Frauen im Winternotquartier wurde Chili con Carne gekocht.

„Wir möchten mit dieser Aktion darauf aufmerksam machen, wie wichtig Einrichtungen wie die des Winternotquartiers NORD für unsere Stadt sind. Unsere tägliche Arbeit zeigt uns, dass gerade ein Tageszentrum wie die Wärmestube eine wichtige soziale Anlaufstelle für obdachlose Menschen ist. Unsere Bemühungen gehen daher eindeutig in Richtung einer ganzjährigen Öffnung der Wärmestube“, so Tanja Wehsely, Geschäftsführerin der Volkshilfe Wien. Obdachlose Menschen hätten dann nicht nur wie bisher von November bis April, sondern das ganze Jahr über einen sicheren Ort, an dem sie duschen und Wäsche waschen können, aber auch mit Essen und Getränken versorgt werden.

Mit dem Fördergeber Fonds Soziales Wien ist man bezüglich eines ganzjährigen Angebots bereits in Gesprächen.

Die Volkshilfe Wien ist traditionell eine Organisation, die sehr stark auf die Zusammenarbeit zwischen MitarbeiterInnen, Mitgliedern, Freiwilligen und Ehrenamtlichen baut. Dieses Konzept wird auch im Winternotquartier gelebt: „Unsere Einrichtung hat mehrere Besonderheiten. Eine davon ist der Standort. Wir sind das einzige Notquartier in Transdanubien. Zusätzlich stehen wir auch jenen Personen offen, die keinen Anspruch auf Sozialleistungen haben und unser Angebot gerne in Anspruch nehmen. Freiwillige und Ehrenamtliche unterstützen regelmäßig unsere hauptberuflichen MitarbeiterInnen, sei es bei der Essensausgabe, beim Sortieren von Kleidung oder mit Spenden“, sagt Rudolf Hundstorfer, Vorsitzender der Volkshilfe Wien.

Winternotquartier Nord

Seit dem Vorjahr ist die Volkshilfe Wien an der Umsetzung des Winterpaktes der Stadt Wien beteiligt. 519 Personen nahmen das Angebot der Wärmestube und des Notquartiers in Anspruch, mehr als 11.600 Nächtigungen wurden verzeichnet.

Copyright © 2016 Volkshilfe Wien