Zum Inhalt hüpfen

Auf gute Nachbarschaft!

Soziale Verantwortung wird bei Grabner Instruments, Tochtergesellschaft der AMETEK Inc. und international renommierter Hersteller von Erdöltestgeräten, groß geschrieben und deshalb auch in den Arbeitsalltag eingebettet. Als im Sommer des Vorjahres die Produktionsschule Jobfabrik der Volkshilfe Wien in das Nachbargebäude des Firmenstandortes im 22. Bezirk eingezogen ist und dort Anfang November ein Winternotquartier und eine Wärmestube für obdachlose Frauen und Männer eröffnet hat, war für Managing Director Werner Müller-Veith schnell klar, dass er sich um gute Nachbarschaft und Zusammenarbeit bemühen wird. In der Jobfabrik werden Jugendliche betreut, die vor dem Start einer Berufsausbildung noch Nachholbedarf haben, im Winternotquartier bekommen obdachlose Frauen und Männer einen Schlafplatz und Essen.

„Natürlich gibt es bei Themen wie Migration oder Obdachlosigkeit auch Schwierigkeiten. Aber diese Probleme kann man gemeinsam und mit gutem Willen lösen“, ist Müller-Veith überzeugt. Deshalb forciert er die Zusammenarbeit zwischen der Volkshilfe Wien und Grabner Instruments. Bereits jetzt absolvieren die Jugendlichen Praktika bei Grabner, die Mitarbeiter haben die Möglichkeit, im Restaurant der Jobfabrik zu essen. Während der Wintermonate wurden immer wieder Kleidung und Lebensmittel für die Obdachlosen gesammelt. Für die Jugendlichen in der Jobfabrik wurde nun ein Profigeschirrspüler gekauft, mit der Geldspende werden die betreuten KlientInnen des Winternotquartiers unterstützt. Mit der Spende, die im Rahmen einer Veranstaltung in der Jobfabrik an Geschäftsführer Otto Knapp übergeben wurde, zeigt sich Grabner seiner sozialen Verantwortung gegenüber dem unmittelbaren beruflichen Umfeld bewusst. Die Kooperation soll weiter verstärkt und auf unterschiedlichen Ebenen weitergeführt werden.

Copyright © 2016 Volkshilfe Wien