Sozial­ökonomi­scher Betrieb SÖB

Sozial­ökonomi­scher Betrieb SÖB

VOLKS­HIL­FE WIEN SOZIAL­ÖKONOMI­SCHER BETRIEB SÖB

Der Volks­hil­fe Wien SÖB ent­stand Anfang 2016 durch die Zusam­men­le­gung der ehe­ma­li­gen Pro­jek­te Wür­fel, Kom­mu­na, Merit und Pro­Serv (vor­mals Box und San­speed) und zählt der­zeit zu den größ­ten sozi­al­öko­no­mi­schen Beschäf­ti­gungs­be­trie­ben in Wien. Eini­ge Teil­be­trie­be bestehen in den Grund­zü­gen teil­wei­se seit 1990. Der Trä­ger­ver­ein ist die Volks­hil­fe Wien.

ZIE­LE DES BETRIEBS

Der Volks­hil­fe Wien SÖB unter­stützt die beruf­li­che und sozia­le Rück­kehr in das Arbeits­le­ben. Um dies nach­hal­tig zu gestal­ten, wer­den Lösun­gen für Ver­mitt­lungs­hin­der­nis­se gefun­den und eine Brü­cke zu einer dau­er­haf­ten Ver­mitt­lung durch Beschäf­ti­gung, Betreu­ung und Qua­li­fi­zie­rung geschaf­fen.

 

ZIEL­GRUP­PE

Ziel­grup­pe sind vor allem lang­zeit­ar­beits­lo­se Frau­en und Män­ner, sowie Men­schen mit unter­schied­li­chen gesund­heit­li­chen Beein­träch­ti­gun­gen.
Im Detail heißt dies:

  • Frau­en und Män­ner ab dem 25. Lebens­jahr (Vor­mer­kung AMS: min. 365 Tage)
  • Frau­en und Män­ner ab dem 50. Lebens­jahr (Vor­mer­kung AMS: min. 182 Tage)
  • Per­so­nen mit phy­si­schen und/oder psy­chi­schen Beein­träch­ti­gun­gen
  • Asyl- & sub­si­di­är schutz­be­rech­tig­te Per­so­nen
  • 15 Tran­sit­ar­beits­plät­ze für Teil­neh­me­rIn­nen aus NÖ

Ins­ge­samt ste­hen 235 Tran­sit­ar­beits­plät­ze zur Ver­fü­gung.

 

ORGA­NI­SA­TI­ONS­STRUK­TUR

Der Volks­hil­fe Wien SÖB besteht aus  5 Geschäfts­fel­dern. Die­se umfas­sen:

  • Second Hand (Möbel, Tex­ti­li­en, Bücher, Geschirr, Krims­krams)
  • Unter­neh­mens­ko­ope­ra­tio­nen (Kom­mu­na­le Dienst­leis­tun­gen, ISI)
  • Schnei­de­rei
  • Rei­ni­gungs­ser­vice (Rei­ni­gung für Unter­neh­men und Pri­vat­haus­hal­te, Spe­zi­al­rei­ni­gung wie Matrat­zen, Tep­pi­che, Tex­ti­li­en)
  • Räu­mun­gen, Abholung/Transport von Alt­wa­ren

 

ARBEITS­BE­REI­CHE

Der Volks­hil­fe Wien SÖB bie­tet eine gro­ße Anzahl an Dienst­leis­tun­gen an. Dadurch gibt es auch die Mög­lich­keit, zukünf­ti­ge Mit­ar­bei­te­rIn­nen unse­res Betrie­bes in den unter­schied­lichs­ten Arbeits­be­rei­chen ein­zu­set­zen. Zu nen­nen sind hier vor allem: Call­cen­ter, Lager/Sortierung, Werk­statt, Ver­kauf, Office, Rei­ni­gung, Trans­port und Räu­mun­gen. Dar­aus ablei­tend lässt sich die Viel­fäl­tig­keit unse­res sozi­al­öko­no­mi­schen Betriebs erken­nen.

 

DIENST­VER­HÄLT­NIS­SE

Ange­bo­ten wer­den vom AMS Wien und AMS NÖ geför­der­te, befris­te­te Dienst­ver­hält­nis­se, mit meist vor­ge­la­ger­tem Arbeits­trai­ning (maxi­mal acht Wochen).

 

PER­SO­NAL­AUF­NAH­ME UND BEWER­BUN­GEN

Kon­takt­de­tails:

Holz­mann­gas­se 5, 1210 Wien
Tel: 01/370 77 34–100

Bit­te beach­ten Sie: Für eine Ter­min­ver­ein­ba­rung zu einem Bewer­bungs­ge­spräch benö­tigt es eine Zuwei­sung vom für Sie zustän­di­gen Arbeits­markt­ser­vice!

 

PER­SO­NAL­ENT­WICK­LUNG

Im Rah­men der befris­te­ten Anstel­lung wer­den die Tran­sit­mit­ar­bei­te­rIn­nen mit Unter­stüt­zung ihrer Betreu­ungs­per­son der Per­so­nal­ent­wick­lung auf die Erfor­der­nis­se der Arbeits­welt vor­be­rei­tet.
Mit den Mit­ar­bei­te­rIn­nen wer­den indi­vi­du­el­le Zie­le und Plä­ne zur Klä­rung und Besei­ti­gung von Ver­mitt­lungs­hemm­nis­sen, etwa in den Berei­chen Gesund­heit, Finan­zen, persönlichen/sozialen Pro­ble­ma­ti­ken erstellt, um danach eine erfolg­rei­che Inte­gra­ti­on in den ers­ten Arbeits­markt zu ermög­li­chen.

 

Info Über­blick VH SÖB

 

Wei­ter­füh­ren­de Links

RÄU­MUN­GEN, TRANS­POR­TE UND ABHO­LUN­GEN

KOM­MU­NA­LE DIENST­LEIS­TUN­GEN

REI­NI­GUNGS­SER­VICE

SPE­ZI­AL­REI­NI­GUNG & HYGIE­NE­SER­VICE

SCHNEI­DE­REI

ALT­TEX­TI­LI­EN­GROSS­HAN­DEL

SECOND-HAND-SHOPS

SERVIC[E FÜR UNTER­NEH­MEN

 

Kontakt & Information
Wir informieren und beraten Sie gerne!
Mag.a Ella Rosenberger
01 370 77 34-113
Sozialökonomischer Betrieb
Holzmanngasse 5/1
1210 Wien
Fördergeber
Beauftragt und gefördert vom:

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.